winLIFE 4.0 2018 Version 4.2.0.8

Update Herbst 2018 / Leistungserweiterung und Fehlerkorrektur

Änderungen/Erweiterungen 4.2.0.8 gegenüber 4.2.0.0

  • Einheitenumrechnung beim Datenimport aus FE:
    Bisher wurde immer vorausgesetzt, dass die Einheiten in der FE-Datei für die Spannung MPa und die Koordinaten in mm vorliegen. Damit traten Probleme mit FE-Programmen auf, bei denen das nicht zutraf. Nun kann je ein Umrechnungsfaktor für die Spannung und die Koordinaten angegeben werden. Die dann für winLIFE erzeugte Datei *.LST wird dann mit den von winLIFE benötigten Einheiten (MPa und mm) erzeugt. Die Original-FE-Ergebnisdatei wird nicht verändert.

  • Schweißnahtdarstellung bei gekrümmten Flächen:
    Bei gekrümmten Flächen kann der Normaleneinheitsvektor nicht mehr vollständig in der gekrümmten Fläche liegen. Bei stark gekrümmten Flächen kann das auch einen negativen Einfluß auf das Ergebnis haben. Die zulässige Abweichung der Lage der Normaleneinheitsvektoren kann nun vom Benutzer eingegeben werden. Nicht mehr zulässige Zustände werden im Ergebnis nicht mehr angezeigt. Bei einer großen Zahl von Schweißnähten auf gekrümmten Flächen wird so die Visualisierung verbessert, da unzutreffende Ergebnisse ausgeblendet werden und somit die Suche nach den Hot-Spots vereinfacht wird.

  • Bei LST-Dateien kann nun auch das Dreibein zur Identifizierung der Schweißnahtorientierung dargestellt werden.

Features/Bugs

  • Fehler beim Einlesen aus FE korrigiert (die Version war vom 1.8.2018 bis 8.8.2018 nur bei einem Reseller jedoch NICHT bei Kunden im Einsatz, die Spannungen wurde ca. 3% zu gering angezeigt).

  • fehlende Links zur winLIFE-Hilfe wurden ergänzt

  • Im Menü des FKM-Moduls wird nun bei der Eingabe des Lastverhältnisses die Anzeige sofort aktualisiert (z.B. wechselnd R=-1, schwellend R=0)

  • Bei der Extrapolation werden die Rainflow-Grenzen nicht mehr gerundet

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.